Samstag, 27. September 2014

Am Ende

Es tut weh, wenn du so abweisend mit mir schreibst.  Wenn du nur kurz angebunden bist und auf meine Nachrichten nicht richtig antwortest. Ich weiß nicht was ich dir getan habe. Vielleicht hab ich zu oft rumgeheult, aber du bist der einzige der mir noch bleibt. Ich weiß nicht ob du mehr für mich bist als ich für dich, aber ich glaube so ist es. Es tut mir leid, dass du nunmal dauerhaft in meinem Kopf bin, aber ich nicht in deinem. Es kommt mir vor, als würde ich dich verlieren und du kannst mir tausendmal sagen, dass es nicht so ist, aber das würde nichts bringen, denn dein Verhalten sagt mir etwas anderes. Ich hab das dauerhafte Gefühl dich zu nerven, zu belästigen oder sonst was. Ich will dich einfach nicht verlieren, aber anscheinend bin ich auf dem besten Weg das zu tun. Und das macht mich so fertig. Denn wenn du weg bist, ist mein Leben nicht mehr lebenswert. Du hast mich davon abgehalten zu gehn und wenn du nicht mehr bei mir bist, was will ich dann noch hier?

Kommentare:

Saksy 13 hat gesagt…

Hallo Lee

Jetzt habe ich schon so lange nichts mehr von die gehört, und ich wollte einfach wissen, wie es dir im Moment geht.
Die Situation mit deinem Freund tut mir sehr leid für dich, ich hoffe, ihr bekommt das wieder hin.

Fühle dich gedrückt, wenn das okay ist.

Liebe Grüße,
Saksy

Lee A. hat gesagt…

Hey Saksy,

ja irgendwie hat mir die Motivation gefehlt, ich werde aber bald noch etwas posten denk ich. Mir gehts okay im Moment denk ich. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht wirklich. Wie geht es dir denn?
Ach ich weiß auch nicht..Mal sehen was das mit ihm noch so gibt..

Klar ist das okay, fühl dich zurück gedrückt

Liebe Grüße

Lee