Donnerstag, 1. Mai 2014

Versager

Ich wäre unglaublich gern mal wieder weggegangen. Es wäre die perfekte Gelegenheit mal wieder zu feiern, alles zu vergessen. Aber nicht wenn ich meinen Vater sehen würde. Das geht nicht. Ich kann die Vorwürfe von ihm nicht ertragen, die er mir wahrscheinlich im betrunkenen Zustand an den Kopf geworfen hätte. Ja. Mein Vater. Es ist schwer für andere zu verstehen, dass ich immer verteidige, sobald etwas schlechtes über ihn gesagt wird. Verdammt er ist mein Vater. Ja, er war nicht für mich da und ist es auch jetzt nicht, aber trotzdem liebe ich ihn. Gott. Es fällt mir schwer über ihn zu reden oder zu schreiben. Besonders über unsere jetzige Situation. Seit knapp 2 Jahren habe ich ihn weder gesprochen noch gesehen und das obwohl er einen Ort weiter wohnt. Ich könnte ihm jetzt die Schuld für alles geben, doch es ist nicht seine Schuld. Ich bin diejenige, die ihn wegdrückte oder nicht zurückrief. Der Kontaktabbruch geht eindeutig auf meine Kappe. Gott... Selbst bei meinem Vater habe ich es verkackt. Ich bin so ein Versager. Ein elendiger Versager. Was soll ich nur tun. Ich kann ihn nicht einfach anrufen. Ich ertrage die Vorwürfe nicht. Den Kontaktabbruch ertrage ich auch nicht. Ich bin so dumm.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Vielleicht wirft er sich selbst das gleiche vor?
Vielleicht ist er so froh von dir zu hören, dass er nicht auf die Idee kommt, Vorwürfe auszusprechen?
du bist das Kind, er der Vater, er hat Verantwortung zu tragen und es ist AUCH seine Pflicht den Kontakt zu seiner Tochter zu halten

Lee A. hat gesagt…

Ich glaubs nicht. Sonst hätte er sich gemeldet.
Ich kenn ihn und ich glaube nicht, dass er mir keine Vorwürfe machen würde. So ist er nicht.
Tja. Zu dumm, weil nun mal ich den Kontakt abgebrochen hab.
Egal.